Mobile Ausstellungen

   
 
       
     zurück      
  "Danza Macabra: Hexen, Furien und Dämonen"      
    Eine Ausstellung lebensgroßer Puppen des berühmten zeitgenössischen Figurenbildners Alejandro Corral/Spanien.    
  "40 Jahre Literarisches Figurentheater"      
    Eine Ausstellung über das Lebenswerk von
Benita und Peter Steinmann/Berlin.
   
  "Front-Puppen-Theater, Puppenspieler im Kriegsgeschehen"      
    Eine Ausstellung über den politischen Einsatz von Puppenspielern
im 2. Weltkrieg.
   
  "Puppentheater-Motiv in der Malerei und Grafik"     Giovanni Dura Lithographie 1853


 
    Malerei und Grafik aus vier Jahrhunderten. Originalgemälde und Stiche zu diesem Thema. Der früheste Stich stammt aus dem Jahr 1650 und zeigt den Kunstwasserspeier Blasius Manfredi aus Malta.    
                   
  Weitere mobile Ausstellungen            
  Die aufgeführten Themen wurden bisher als Ausstellung realisiert und können zukünftig auch im mobilen Einsatz angeboten werden.
Alle Ausstellungen werden aus dem eigenen Fundus bestritten und können nach Bedarf thematisch abgestimmt werden. Sie werden von A bis Z von den Mitarbeitern des Puppentheater-Museums konzipiert und realisiert (inkl. Transport, Bereitstellung der nötigen Ausstellungstechnik wie Vitrinen, Aufhängevorrichtungen, museumspädagogische Betreuung etc.). Mit anderen Museen wird zusammengearbeitet. Bei bestehendem Interesse wenden Sie sich bitte an Herrn Nikolaus Hein im Puppentheater-Museum Berlin