In beinahe jedem von uns übernommenem Fundus befinden sich bedauerlicher Weise auch stark restaurierungsbedürftige Exponate.

Mit Hilfe der Initiative „Puppen suchen Paten“ hoffen wir, dass sich Menschen finden, die sich finanziell an der Bewahrung und Instandsetzung kulturhistorisch bedeutender Theaterpuppen beteiligen möchten. Es handelt sich zum Beispiel um historische Handpuppen, Stabfiguren, Marionetten und Metamorphosen.

Es können Patenschaften im Wert von 50,- bis 5000,- € übernommen werden. Gern beraten wir Sie auch persönlich über die Möglichkeiten einer Patenschaft.

 

 


 
 

Unser „Danke schön“ an die „Pateneltern“

Namentliche Nennung im Museum.

Freier Eintritt in das Museum für das gesamte Kalenderjahr.

Exklusive Führung des Paten mit seiner Familie.

Einladung einer Schulklasse durch den Paten zu einer spielerischen Führung durch das Museum.

Exklusive Führung für bis zu 25 erwachsenen Personen, bei der Sie die Puppen tanzen lassen können.

Ab einem Patenschaftsbetrag von 2000,-€ erwerben Sie die Nutzungsrechte zur Veröffentlichung in firmeneigenen Medien.

Selbstverständlich stellen wir auch Spendenquittungen aus.


Ansprechpartner

Nikolaus Hein

Tel. 030 – 68 78 132

Email info@puppentheater-museum.de

 
     
     
           
 zurück
Puppen suchen Paten