spacer

Unser Angebot im Überblick

Inhaltsangaben zu unseren Gastspiel Puppentheater Aufführungen 

- shorts texts about our several puppet show programs by different puppeteers - 

Nils Karlsson-Däumling

Bertil ist allein zu Haus. Das ist ziemlich langweilig. Doch da knirscht und rumpelt was. Kommt das aus dem Radio? Tatsächlich, da wohnt jemand. Ein Däumling!Er läd Bertil ein, mit ihm in seine winzige Wohnung zu kommen. Und schon beginnt das Abenteuer. Wie? Ganz einfach: mit dem Zauberwort: „Killevipps!“(ab 4 J.)
Figurentheater Couturier


Die Drei Fische - Il Teatrino degli Errori

Ein Volksmärchen aus Syrien über 3 Fische, das zeigt, wie wichtig es ist, den eigenen Kopf immer kreativ zu nutzen und nicht einfach nur die anderen zu kopieren, ohne sich selber zu befragen! Wir bringen Sie tauchend in die Gewässer eines ruhigen ländlichen Teiches, wo die drei Fische, die dort leben, plötzlich vor einem Problem stehen. Es ist gerade jemand ans Ufer gekommen: ein Fischer! Wie werden sie seinem großen Netz entkommen? Die Stücke werden von Livemusik begleitet.
Geeignet ab 3 Jahren.
Eintritt: Donnerstag und Freitag 6,-/4,- Euro
Eintritt: Samstag 8,-/6,- Euro


Open Stage

In unseren Räumlichkeiten und auf unseren zwei Bühnen kann im 25sten Jubiläumsjahr 2020 experimentiert und präsentiert werden. Die Idee ist, eine Plattform für Kommunikation, Austausch und Kooperation zwischen Figurentheater- Künstlern und Interessierten auch interdisziplinär zu ermöglichen. Die Veranstaltung findet regelmäßig ein Mal im Monat samstags statt. Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns bitte unter Tel.: 0049(0)30-6878132 oder Email info(A)puppentheater-museum.de.
ENGLISH: To celebrate our 25th anniversary we are looking forward to people experimenting and presenting in our house. The idea is to offer a platform for communication and exchange, and a base for interdisciplinary and international cooperation for those tahing part. The Open Stage is a monthly event, taking place on Saturdays. If you need further information, please contact us on tel.: 0049-(0)30-6878132 or email us: info(A)puppentheater-museum.de.


Komm mit kleine Angst

Mia geht auf Entdeckungtour. Was ist das? Die Neugier hüpft vor ihr weg. O, kann das gefährlich sein? Die kleine Angst ist immer schnell zur Stelle. "Nimm sie einfach mit!" Sagt die alte Gioia. "Unsere Angst ist auch unsere Vorsicht und beschützt uns. - Und vergiss die Freude nicht!"
Eine Geschichte über unsere Emotionen, wie sie heißen und was sie so treiben  (Ab 4 J.) 
Puppentheater PUPPEN ETC. Christiane Klatt.


Winterzeit bei Hündchen und Kätzchen

Draussen liegt Schnee und Hündchen und Kätzchen mummeln sich ganz dick ein. Der Rabe amüsiert sich köstlich über die beiden - Tiere in Wintersachen! Wie man denn so im Schnee herumtollen? Manchmal braucht man eben jemanden der es besser weiss! (ab 2 J.)
Puppentheater Rafael Zwischeraummehr Info auf rafaelz.de


Das Glück, das nicht vom Baum fallen wollte

Was braucht es, um glücklich zu sein? Wann ist man glücklich und wie lange hält es an? Kann man das Glück in den Händen halten? Ist man für sich allein glücklich oder noch glücklicher zusammen mit anderen? Ein Stück über das Glück. (ab 3 J.)
Stück nach dem Kinderbuch von Nadine Brun-Cosme, Olivier Tallec. Die Produktion erhielt den Kulturpreis der Stadt Melle „Meller Else 2013“.
Puppentheater PUPPEN ETC. Christiane Klatt


Lappen will mit...

Ein Clown wird aus dem Zirkus geworfen, als er sich beschwert, bekommt er noch einen Lappen an den Kopf... Als er den verärgert zurück werfen will, wird dieser lebendig. Der Clown hilft dem Lappen auf seinen neuen Armen und Beinen zu stehen, auch auf dem Kopf! Der Lappen will auch eine so eine schöne Nase wie der Clown sie hat. (ab 3 J.)
Puppentheater PUPPEN ETC. Christiane Klatt


Die Schweinehochzeit

Die Schweinehochzeit von Mutter Emmi und Vater Eberhard steht kurz vor der Tür. Eigentlich wäre alles ganz einfach, wenn die Ferkel Joringel und Veronika von den feinen, aber fremden Tischmanieren nicht so beeindruckt wären. Aber dann gibt es eine schöne Schweinerei mit viel Matschepampe. (ab 4 J.)
Figurentheater Ute Kahmann


Ein Stück Glück

Endlich Geburtstag, und dann das! Wütend verlässt Luise ihre Geburtstagsfeier, und flüchtet auf den Dachboden. Unverhofft begegnet sie dort einer Fee. Einer besonderen Fee. Gemeinsam begeben sie sich auf eine fantastische Reise durch Zeit und Raum, eine Reise, die alle Wut vergessen lässt.
Eine Geschichte über die Freude und den Reichtum der scheinbar kleinen Dinge. (ab 3 J.)
Puppentheater Nicole Gospodarek


Die diebische Elster

Alles, was funkelt und glitzert, muss die Elster haben. Also klaut sie die nagelneue Glocke ihrer Freundin, der Kuh. "Du darfst nie mehr auf meine Schaukel!" ruft diese wütend. Und tatsächlich: Weder Bitten noch Betteln, noch die Herausgabe der Glocke helfen... (ab 4 J.)
Figurentheater Ute Kahmann


Frieda und die freche Möwe

Frieda liebt die Sommerferien bei ihrem Opa, der in einem kleinen Haus direkt am Meer wohnt. Frieda ist Sachensucherin und am Strand findet sie immer etwas. Und Opa erfindet herrliche Geschichten... Nur die kleine eifersüchtige Möwe wird manchmal zu frech. Was für ein Abenteuer! (ab 3 J.)
Figurentheater Couturier


Der kleine Häwelmann

Es ist Nacht. Der kleine Häwelmann kann nicht schlafen. Da kommt er auf den Gedanken mit seinem Rollbettchen durch das Zimmer zu fahren. Schon geht es kopfüber die Wände entlang und auf dem Mondstrahl zum Schlüsselloch hinaus in die weite Welt und sogar in den Himmel hinein.
(ab 3 J.)
Figurentheater Ute Kahmann


Du hast angefangen! - Nein, du!

Stück nach dem Kinderbuch von David McKee "Two Monsters"
"Es war einmal ein blauer Kerl, der lebte friedlich an der Westseite eines Berges, wo die Sonne untergeht. Und an der Ostseite, wo die Sonne aufgeht, da lebte ein roter Kerl." Eine einprägsame und vergnügliche Parabel über Streit und Verständigung.(3 - 6 J. // ca. 40min.)
Puppentheater PUPPEN ETC. Christiane Klatt.


Der König mit den Ringelsocken

König Valentin bricht auf, um sich eine Frau zu suchen. Mit Brambilla Zwiebelkuchen essen, mit Agathe Traumschlösser entwerfen oder mit Angelina in der Hängematte träumen? Eine Geschichte von Pfeffernussträumen und Brummeisenvisionen und ihrem Verhältnis zum Glück für alle. (ab 3 J.)
Puppentheater PUPPEN ETC. Christiane Klatt.


Gans der Bär

"Mama" quakt das Gänseküken, als es aus dem Ei schlüpft, das dem Bären direkt vor die Füße gekullert ist. "Moment mal", brummt der Bär, "ich bin doch nicht deine Mama. Ich bin ein Bär!... und du bist - anders!" - "Ja, Mama" sagt die kleine Gans und will davon gar nichts wissen. So beschließt der überforderte Bär diesem Dingsda zu zeigen was ein richtiger Bär ist. Aber was, wenn dieses Federvieh ganz wie ein echter Bär klettert, läuft und schwimmt und zu guter Letzt sogar den Fuchs erledigt? Sollte der Bär sich etwa irren?
Ein fröhliches Stück über Gemeinsamkeiten und Unterschiede, Verantwortung und darüber, dass Wahrheiten manchmal relativ sind. (ab 3 J.)
Puppentheater Nicole Gospodarek


Gordon und Tapir

Gordon und Tapir freuen sich an ihrer gemeinsamen Wohnung. Tapir kommt aus dem Dschungel und liebt es wild und bunt. Gordon, der Pinguin, hat es gerne ruhig und aufgeräumt. Das passt nicht gut zusammen, und sehr bald gibt es Streit. Aber ihre Freundschaft ist ihnen wichtig! Was sollen sie machen? Ein Stück über Ordnung und Unordnung, und die Möglichkeit, jeden so zu mögen, wie er ist. (ab 3 J.)
Stück frei nach dem Kinderbuch von Sebastian Meschenmoser.
Theater Nicole Gospodarek


Wasser und Seife für Hündchen und Kätzchen

Hündchen und Kätzchen wohnen zusammen in einem kleinen Häuschen und wollen alles so machen wie die großen Menschen. Das ist aber gar nicht so einfach. Also scheuern sie den Fußboden auf ihre Art - und benutzen sich gegenseitig als Scheuerlappen. Wie werden sie dann wohl Wäsche waschen und trocknen? Ein originelles Spiel mit Tischfiguren und echtem Wasser. (ab 2 J.)
Puppentheater Rafael Zwischenraum - mehr Info auf rafaelz.de


Sterntaler

Es war einmal ein kleines Mädchen, Marie. Dem waren Vater und Mutter gestorben. Und so war es ganz allein auf der Welt und hatte nichts mehr als die Kleider auf dem Leib und ein Stück Brot in der Hand. Und weil es so von der Welt verlassen war, ging es hinaus in den Wald...
Figurentheater Ute Kahmann

 

Drucken E-Mail